Make your own free website on Tripod.com

Personenbeschreibungen

Buñuel, Luis: Spanischer Filmregisseur und Produzent, *22.2.1900 in Calanda; sein Film "Le chien andalou" ("Der andalusische Hund" 1928) prägte den surrealistischen Filmstil.

Picasso, Pablo Ruiz: französicher Maler, Grafiker und Bildhauer spanischer Herkunft. *25.10.1881, +8.4.1973. P. zählt zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Chiricos, Giorgio de: Italienischer Maler und Schriftsteller, *10.7.1888. Sein Stil wandelte sich zu einfacher Formpräzision in surrealen Raum- und Figurenarrangements, in der die Leere wesentliches Kompositionselement ist. Giorgio gilt als Vorläufer des Surrealismusses.

Carrá, Carlo: italienischer Maler und Kunstschriftsteller, *11.2.1881; +13.4.1966. C. ist Mitbegründer des Futurismus. Er beeinflusste entscheidend das italienische Kunstleben zwischen den beiden Weltkriegen.

Miró, Joan: spanischer Maler und Graphiker. *20.4.1893, wurde anfangs vom Kubismus beeinflusst, entwickelte seit 1924 einen weitgehend abstrakten, von Symbolen und figurativen Bildzeichen geprägten Stil, der M. vorübergehend in den Kreis der Surrealisten führte.

Breton, André: Mitbegründer und Theoretiker des französischen Surrealismus, *18.2.1896, +28.9.1966

Eluard, Paul: eigentlich Eugène Grindel, französischer Lyriker, *14.12.1895, +18.11.1952. E. war Vertreter des Surrealismus, und der kommunistisch orientierten französischen Widerstandsdichtung.

Magritte, René: belgischer Maler, *21.11.1898, +15.8.1967. M. gehört zu den bedeutenden Malern des Surrealismus; versteht seine Bilder als "materielle Zeichen der Freiheit des Gedankens".

Gala: Frau und Muse Dalí´s. Bis 1929 ist Gala die Frau von Paul Eluard. Sie stirbt am 10.6.1982.

Ernst, Max: französischer Maler, Graphiker und Bildhauer dt. Herkunft, *2.4.1891, +1.4.1976. Mitbegründer der surrealistischen Bewegung. In seinem vielseitigen und produktiven Schaffen (Buchillustrationen, Bühnenentwürfe, Filme, Plastiken, Gemählde) versucht E. die Grenzen zwischen Traumwelt und Wirklichkeit aufzuheben.

Arcimboldi, Guiseppe: italienischer Manierist, *wahrscheinlich 1527, +11.7.1593. Hofmaler in Prag, bekannt durch seine skurrilen Portraits und Landschaften, die aus Blumen, Früchten oder Tieren zusammengesetzt sind.

Tanguy, Yves: US-amerikanischer Maler, französischer Herkunft, *5.1.1900, +15.1.1955. T. malte weiträumige Traumlandschaften mit phantastischen Szenen in altmeisterlicher, detailnaturalistischer Technik.

Tell, Wilhelm: schweizerischer Sagenheld aus Uri.

Palladio, Andrea: italienischer Baumeister, *30.11.1508, +15.8.1580. Geschult an der antiken Architektur, vollzog P. an der Schwelle zwischen Spätrenaissance und Barock den Anschluss an die von ihm als vorbildhaft empfundene römischen Antike. Seine Bauten bestechen durch strenge Proportionen und waren von nachhaltiger Wirkung auf die französ., die niederländ. und vor allem auf die engl. Baukunst.

Zweig, Stefan: österreichischer Schriftsteller, *28.11.1881, +23.2.1942 durch gem. Selbstmord mit seiner 2. Frau. Z. war ein literarisch-, pazifistisch-, humanistischer Mittler zwischen den Völkern; emigrierte 1938 nach England, dann nach Brasilien, begann mit Lyrik, Dramen und Novellen, entwickelte sich dann zu einem von Freud beeinflussten biographischen Essayisten.

Rubinstein, Helena: US-amerikanische Kosmetikerin, *1882, +1.4.1965. R. gründete nach erfolgreicher Geschäftstätigkeit in Melbourne, London, u. Paris in den USA das grösste Kosmetikunternehmen d. Welt mit Hauptwerk in East Hill, Long Island u. mehr als 100 Niederlassungen.

Zurück

Weiter