Make your own free website on Tripod.com

Einleitung

Dass ich mich für die "NASA" als Thema für meine Geschichte-Diplomarbeit entschieden habe, war eigentlich ziemlich spontan. Ich interessierte mich zwar schon immer ein bisschen für Raumfahrt, bzw. alles, was mit dem Universum zu tun hat, doch ich habe mich trotzdem nie speziell damit beschäftigt. Wenn gerade eine Reportage lief, schaute ich sie mir natürlich an, allerdings las ich fast noch nie Berichte, geschweige denn Bücher darüber - dies wollte ich ändern.

Ein kompletter geschichtlicher Abriss der NASA soll hier nicht vorgelegt werden. Vielmehr möchte ich den Blick auf die früheren Jahre lenken, die schliesslich einen ersten Höhepunkt mit der bemannten Mondlandung brachten. In der Öffentlichkeit ist noch vielfach der Eindruck verbreitet, dass die Vereinigten Staaten bis zur Übernahme der deutschen Experten und der V2-Technologie hinsichtlich Raketentechnik und Raumfahrt ein Niemandsland waren. Dieser Irrtum soll etwas korrigiert werden. Sicher: Die UdSSR hat zuerst eine grössere Rakete und den ersten Satelliten gestartet. Das waren Spitzenleistungen, allerdings auf einer schmalen Basis. In den USA war dieses Fundament sehr viel breiter und differenzierter. Warum dennoch den Amerikanern der Anfangserfolg versagt blieb, wird in der Folge etwas untersucht. Zu technische und zu politische Informationen jedoch habe ich bewusst in Grenzen gehalten, um es dem Leser und mir zu vereinfachen.

Ich fragte mich auch oft, welchen Stellenwert eigentlich die Raumfahrtbehörde innehält. Ob es je "Streit" zwischen einzelnen Institutionen gab, wenn es um die "Zuteilung" der Zuständigkeitsbereiche ging. Sei es nun die Luftwaffe, die Marine oder die Armee, alle hatten sie ihre Hände im Spiel. Die Anworten auf diese und weitere Fragen sollen auf den nächsten Seiten aufgezeigt werden.

 

Am 1. Oktober 1998 feierte die amerikanische Weltraumbehörde NASA ihren 40. Geburtstag. Ihr Name ist bereits ein stehender Begriff und Synonym für den Aufbruch in den Weltraum. Kaum eine andere Institution hat so nachhaltig Wissenschaft und Technik beeinflusst und verändert wie die NASA, eine Behörde, finanziert vom amerikanischen Steuerzahler.

Von Anfang an hat die Weltraumbehörde ihre Aktivitäten ausführlich dokumentiert, sachlich für den Fachmann oder auf Hochglanz für die breite Öffentlichkeit. Ihre historische Abteilung beschäftigt sich intensiv mit der Aufarbeitung der eigenen Geschichte. Raumfahrt: Das war zunächst eine militärische Domäne. Die von Präsident Eisenhower ins Leben gerufene zivile NASA musste sich mühevoll aus dieser Verflechtung lösen. Ganz ist es ihr nie gelungen.

Zurück

Weiter